Das fängt ja gut an: Gleich in der ersten Schulwoche des neuen Jahres hat sich das Team der FSX einen der knappen Fortbildungstage Zeit genommen, um sich weiter mit dem Einsatz digitaler Medien im Schulalltag zu beschäftigen. In Kooperation mit dem Archiv der Jugendkulturen wurde ein Workshop-Programm absolviert, in dem es inhaltichen Input zum Thema gab, aber auch konkrete Tools direkt ausprobiert wurden.

Auch wenn es manchmal scheinen kann, dass Prozesse wie die Digitalisierung an unserer Schule und der Aufbau einer IT-Infrastruktur im Schneckentempo verlaufen und hohe Hindernisse zu erklimmen sind: Das Ganze hat dem Team so viel Spaß gemacht, dass ein Tool sofort den Sprung ins Schulleben geschafft hat – eines der tollen Ergebnisse davon zeigen wir euch hier:

Fortbildungen wie diese sind Teil des seit Längerem laufenden Prozesses zur Digitalisierung an unserer Schule – weitere werden folgen. Finanzielle Förderung für den Aufbau der IT-Infrastruktur erhalten wir im Rahmen des Digital-Paktes von der Senatsbildungsverwaltung, technisch durchgeführt und begleitet wird dieser Prozess von der Firma Asaria. Vielen Dank auch an die ehrenamtlichen Unterstützenden, die solche Fortbildungstage erst möglich machen, indem sie regelmäßig Ausflüge mit den FSX-Kindern organisieren – diesmal ging es in die Kinderwelt ANOHA im Jüdischen Museum Berlin.

Getagged mit
 

Kommentare sind geschlossen